Nur noch   und bis zum Eröffnungsspiel 2018





Party-Titelvoting
News vom: 09.06.2017 Betreff: Hüttenröder Volleyball-Turnier - auch die 44. Auflage war wieder ein Erfolg
Hüttenröder Volleyball-Turnier - auch die 44. Auflage war wieder
ein Erfolg

72 Mannschaften waren über das Pfingstwochenende wieder Gast auf der Hüttenröder Sportanlage und stritten unter dem Motto „rein in den Harz und ran ans Netz“ um die begehrten Wanderpokale der Harzsparkasse bzw. der Hasseröder Brauerei in Deutschlands größtem Freiluftturnier.
Bei den Herren siegte der VC Timbuktu aus Thüringen und machte den vierten Triumph nacheinander perfekt. Im Finale gelang ein klares 3:0 gegen den USC Magdeburg.
Den Harzpokal vom Talsperrenbetrieb holte sich Wissenschaft Quedlinburg mit einem respektablen 5. Gesamtplatz.
Der Gastgeber Glück auf belegte Rang zwölf, die weiteren Kreisvertreter hatten mit den vorderen Platzierungen nichts zu tun. Medizin Thale (22.), der VC Hessen (33.), die Harzer Disaster (43.), Einheit Wernigerode (44.), die Hüttenröder Feierwehr (47) sowie InnoWarius Ilsenburg (48.) stellten die Teilnahme in den Vordergrund – chancenlos gegen Teams mit Bundesliga- und sogar Nationalspielern.

Bei den Damen gab es ein rassiges Berliner-Finale über fünf Sätze, BB Bongo enttronte den Pokalverteidiger Marios Peaches.
Die Blankenburger Volleyballfreunde erkämpften einen guten 4. Rang und wurden damit Harzmeister.
Der Gastgeber belegte den 15. Platz, die Quedlinburger Volleyschnecken kamen auf Rang 18. Die Harzer WildCats mussten sich mit Platz 24 zufrieden geben.

Der SV Glück auf Hüttenrode bedankt sich bei allen Helfern und besonders bei den zahlreichen Sponsoren.

Peter Gehlmann Alterspräsident
Meldungen
...weitere Meldungen
09.06.2017 Hüttenröder Volleyball-Turnier - auch die 44. Auflage war wieder ein Erfolg
08.07.2017 Platzierungen, Miss Mister, Volksstimmeartikel online!